Bewegte Schule - die Hellwegschule in Witten


In der Broschüre „Bewegungsfreudige Schule“ von L. Kottmann, R. Küper und R.-P. Pack heißt es:
„ Die Idee der Bewegungsfreudigen Schule soll Bewegung in einem überfachlichen Verständnis als Gesamtanliegen der Schule und damit aller Instanzen und Personen, die für die Schule Verantwortung tragen, absichern. Sie schließt den Sportunterricht und den außerunterrichtlichen Schulsport ein, geht aber z.B. mit dem Prinzip der „Rhythmisierung des Lebens und Lernens in der Schule durch Bewegung“ und der Forderung nach Bewegungs- und Entspannungszeiten im Unterricht aller Fächer und Lernbereiche deutlich über die Ziele des Schulsports hinaus.“

An der Hellwegschule in Witten wird Bewegungsfreudigkeit folgendermaßen umgesetzt:

Es soll Bewegung in die Schule kommen!
Die Schüler sollen sich mehr bewegen und damit mehr bewegen!

Die Gestaltung des Schulhofes

Nach der Neugestaltung des Schulhofs bietet dieser weitere Bewegungsmöglichkeiten. Die Kinder können klettern, entspannen, Ballspiele spielen, hüpfen, laufen, rennen und ausgelassen spielen in den verschiedenen Bereichen des Schulhofs. Der Spielzeugcontainer wird von den Viertklässlern betreut und gegen Pfandmarken können sich alle Kinder Spielzeuge für die Pause dort ausleihen.

Der Sportunterricht

Das Ziel des Schulsports ist nach dem Lehrplan die „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel, Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur. Dieses Ziel soll nach den Bedingungen und Chancen, die die Hellwegschule bietet in das Gesamtkonzept der Schule integriert werden.

Durchführen von Schulwanderungen und Schulfahrten

Bewegung im Klassenzimmer

Möglichst tägliche Bewegungseinheiten werden in den Unterricht integriert (Tänze, Lockerungs-, Konzentrationsübungen, Entspannung). D.H. Sowohl als Bewegungspausen als auch Bewegung und Lernen (Eckenrechnen, Laufdiktate) verknüpfte Unterrichtsgestaltung.

Bewegung und Ganztag

Vielfältige Bewegungsangebote im offenen Ganztag ( Fußball-AG, Tanz-AG, Ball-AG, etc.)

Kooperation Schule – Verein

Der TuS Heven kooperiert mit der Hellwegschule im Bereich Fußball. Die Kinder werden auf die Schulstadtmeisterschaften vorbereitet und haben die Möglichkeit ins Vereinstraining zu schnuppern.
Der TuS Bommern bereitet die Kinder in einem 6-stündigen Handballunterricht auf das Handballturnier der 2. Und 3.-Klässler vor.
Ein Trainer des KSV Witten bereitet die Kinder in einer 2-4-stündigen Unterrichtseinheit auf das Ringerturnier vor.

Sportfest/Sportabzeichen

Im Juni finden an der Hellwegschule in der Regel die Bundesjugendspiele für alle Klassen an. Das Motto ist Laufen, Springen, Werfen und ausdauernd laufen und wird von dem Lehrpersonal und den Eltern durchgeführt.
Die einzelnen Disziplinen für das Sportabzeichen werden im Sportunterricht abgenommen. Am Tag des Sportfestes können noch fehlende Disziplinen nachgeholt werden.